Maibaumfest bis zum Sonnenaufgang

35 Middoger stellten am 30. April den festlich geschmückten Maibaum auf. Der harte Kern musste bis zum Sonnenaufgang am Baum ausharren, um nicht den Nachbardörfern die Gelegenheit zum Maibaumklauen zu geben. Denn wenn jemand aus einem Nachbarort einen Spatenstich am Maibaum anbringen kann und kein Middoger seine Hand am Baum angelegt hat, darf er ihn mitnehmen. Zurück wird er dann erst nach einigen Tagen und entsprechend ausgehandeltem Ersatz gegeben. Diesmal war der Sonnenaufgang um 5 vor 6.

Maibaum Middoge 2013
Letzte Vorbereitungen bevor der Maibaum hoch gezogen wird.

Kindermaibaum Middoge 2013Auch die Kinder haben ihren Maibaum

… und was steht bei Wikipedia: “

Vor allem das Stehlen des Maibaumes ist ein oft ausgeübter Brauch. In der Nacht vor dem Aufstellen wird der Maibaum meistens von jungen Männern bewacht. Um das Entwenden des Maibaums zu verhindern, muss nach dem Brauch in Ostfriesland spätestens bei Annäherung von Fremden einer der Wächter eine Hand am Baum haben. Schaffen es die Gegner, dieses zu verhindern oder die Wächter so abzulenken, dass sie ihre Pflicht vernachlässigen, und dann drei Spatenstiche gegen den Baum auszuführen, gilt der Baum als gestohlen. Er wird mit einem Schild versehen, auf dem der Sachverhalt vermerkt ist, und entweder gleich oder am folgenden Tag abgeholt und neben dem eigenen Baum der erfolgreichen Diebe aufgestellt….Üblich ist das Auslösen gestohlener Bäume. Dazu begibt sich eine Abordnung der Bestohlenen zu den Dieben und handelt den Preis aus, der üblicherweise in Naturalien (Getränke und Essen) zu entrichten ist. Nach erfolgreichen Rückgabeverhandlungen wird der gestohlene Baum, oft in einer feierlichen Prozession mit Blasmusikbegleitung, von den Dieben zu seinen rechtmäßigen Eigentümern zurückgebracht.“

Mehr zu lesen gibt es hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Maibaum

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.