Neujahrempfang 2014

Middoge – Das Ehrenamt hat ihn Middoge eine sehr große Bedeutung. „Ohne ehrenamtliche Tätigkeiten würde hier nichts passieren“, betonte der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Wangerland, Reiner Tammen, am Sonntag während des Neujahrsempfangs der Dorfgemeinschaft im Dorf.

Später setzte Tammen in seiner Rede sogar noch einen drauf: Der Zusammenhalt im Ort sei beispielhaft, sagte er. „Damit zählt Middoge zu den führenden Dorfgemeinschaften im Wangerland.“ Und dass die „Alte Pastorei“ ganz einfach das schönste Dorfgemeinschaftshaus im Wangerland sei, konnte im Saal ohnehin niemanden mehr überraschen.

Ekke Schoof als Motor im Dorf ging auf die Geschichte des Hauses ein und würdigte den ehemaligen Bürgermeister Dietrich Gabbey. Ohne ihn gäbe es das Dorfgemeinschaftshaus nicht und dafür sei er dankbar, sagte er.

Dorfsprecherin Elfriede Wachtendorf nannte die Pastorei den Mittelpunkt des Dorflebens. Hier würden viele Feste gefeiert und Veranstaltungen abgehalten. Sie erinnerte an den Tanz unter der Erntekrone, den Kunst- und Hobbymarkt und das Theaterspiel der „Javenlocher Spöler“. Der Weltgebetstag mit dem Motto Frankreich sei noch in aller Erinnerung.

Auch die Jägerschaft (Hegering Wangerland) trage mit dem Nistkastenbau für Kinder zum Bekanntheitsgrad des Dorfs bei. Unterstützt wurde sie bei ihrem Vortrag durch einen großen Bilderreigen von Ekke Schoof.“

Von Klaus Homola (incl Bild) , Wilhelmshavener Zeitung online, 7.1.2014

Dieser Beitrag wurde unter Dorfgemeinschaft, Kirche veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.