Goldene Linie Skat in Middoge: Ostfriesen gegen Friesen

Eigentlich sollten 50 Ostfriesen gegen 50 Friesen in einem Turnierskat antreten. Aber es kamen beim ersten Goldene Linie Skat nur 10 Ostfriesen , aber 43 Friesen, ein bisschen ungleichgewichtig. Aber wenn über 50 Skatbrüder und -schwestern zusammen sind, wird das immer ein spannendes Spiel.
Die in 500 Metern verlaufende Grenze zwischen den Landkreisen Wittmund und Friesland, die weiter im Norden ab dem „Pahldiek“ , dem Pfahldeich bishin zu den Inseln „Goldene Linie“ genannt wird, war ja auch nur Anlass, für Spielspaß und -spannung gibt es die Grenze nicht mehr. Die Goldene Linie trennt zwei Landkreise: den ostfriesischen Kreis Wittmund und östlich davon den Kreis Friesland, bei Wikipedia und beim Sielhafen Museum in Carolinensiel findet sich Näheres.


Die Ergebnisse und Bilder von dem Turnier am Sonntag in der Alten Pastorei in Middoge:

Es wurden 2 Runden mit 32 Spielen gespielt:

10 Friesen       mit 16654 Punkten
10 Ostfriesen   mit 12461 Punkten

Friesland

1. Platz      Albert Klein, Hooksiel                                    2033 Punkte
2. Platz      Hermann Janssen, Jever                               1871 Punkte
3. Platz      Hermann Friedrichs, Hohenkirchen        1781 Punkte

Ostfriesland

1. Platz         Manfred Schoon, Große Fehn                 1976 Punkte
2. Platz         Herta   Erbach, Friedeburg                       1858 Punkte
3. Platz         Cristian    Anders, Wittmund                   1517 Punkte  

 

Die Bilder machte wieder Jörg Stutz (zum Vergrößern Bilder anklicken). Waltraud Brüling unterhielt auf dem Akkordeon. Die Bierflaschenhalter an den Tischen hat alle Fritz Grade hergestellt :

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

siehe: Bericht im Jeverschen Wochenblatt am 9.12.2014

Im nächsten Jahr soll das Turnier wiederholt werden, die Zusammensetzung soll dann die Zielmarke von 50:50 erreichen.

Dieser Beitrag wurde unter Dorftreff, Skat, Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.