Vier-Dörfer-Skat-Turnier in Wiefels

Das 98. Vier-Dörfer-Skat-Turnier in Wiefels ist erfolgreich beendet. Diesmal trafen sich Spieler aus Middoge, Garms, Wiefels und Tettens. Auch im 50. Jahr seit Gründung im Jahre 1966 wurde im traditionsreichsten Vier-Dörfer-Turnier in Friesland wieder gereizt, was das Zeug hält.

Obmann Hans-Dieter Doden aus Middoge ließ am Anfang das Alter jedes einzelnen der insgesamt 32 Spieler feststellen, um zum einen das Durchschnittsalter der Spieler zu ermitteln und zum anderen deutlich zu machen, wie viel Erfahrung „auf die Tische“ gebracht wurde: 2032 Jahre geballte Skat-Erfahrung nahmen Platz, wobei das Durchschnittsalter von 63,5 Jahren doch sehr hoch ist. „Wir müssen noch viel mehr in die Jugendarbeit investieren. Kurse im Rahmen von Ferienpassaktionen wären ein probates Mittel, damit dieses unheimlich spannende und reizvolle Spiel weiterhin eine Zukunft hat“, so Doden.

Am Ende diese spannenden Abends hatte die sehr erfahrene Mannschaft von Garms wieder einmal die Nase vorn. Die Ergebnisse: 1. Garms 8.672 Punkte, 2. Tettens 8.434 Punkte, 3. Wiefels 8.239 Punkte und 4. Middoge 7.590 Punkte.

Hans-Dieter Doden gelang es nicht, das „Triple“ (drei Einzelsiege nacheinander) zu feiern, er landete diesmal auf Platz 8. Die Chance auf das „Double“ beim 99. Vier-Dörfer-Turnier hat jetzt Folkert Bruns, der den Einzelsieger-Pokal mit 1851 Punkten gewann. Die weiteren Einzelergebnisse: 2. Hermann Munderloh/Wiefels 1566 Punkte, 3. Georg Janssen/Garms (1558), 4. Heinrich Lösch/ Garms (1548) Punkte und 5. Stefan Prüfer/Tettens (1479).“

Text und Bild von Melanie Hanz

Dieser Beitrag wurde unter Skat veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.