Kleine Köche zaubern Menüs wie die Profis

Sechs Kandidaten, drei Teams, drei Menüs mit Vorspeise, Hauptgericht und Nachspeise – bewertet werden nicht nur Geschmack, Menge und Aussehen des Essens, sondern auch der Schwierigkeitsgrad bei der Zubereitung, die Menge der frischen Zutaten, die Tischdeko, die gereichten Getränke und der Service: Maren, Mia, Bente, Thies, Britta und Maye haben jetzt im Dorfgemeinschaftshaus Middoge ihr eigenes „perfektes Dinner“ auf die Beine gestellt, angelehnt an die bekannte Koch-Show aus dem Fernsehen.

Unterstützt wurden sie dabei von Elfriede Wachtendorf von der Dorfgemeinschaft Middoge. „Beim letzen Mal haben wir ,Shopping Queen‘ nachgespielt, diesmal wollten wir etwas machen, bei dem Thies als Junge auch mitmachen kann“, erklären die fünf Mädchen aus Middoge. Diesmal geht es also nicht um das beste Outfit, sondern um das beste Gericht.

Dafür haben sich die sechs in Zweier-Teams zusammengefunden und jeweils ihr Menü inklusive einer selbstgestalteten Speisekarte zusammengestellt. Während Team eins, bestehend aus Thies und Maye, Salat, Pizza und Eis kredenzten, gab es bei Team zwei mit Maren und Bente Tomaten und Mozzarella, Hähnchenspieße mit Kartoffelpüree und Soße sowie Wackelpudding zum Nachtisch. Team drei, Mia und Britta, hatten sich für Kartoffel-Suppe, Geschnetzeltes und Waffeln mit Eis oder heißen Kirschen entschieden.

Und bei so vielen Leckereien war es fast egal, wer am Schluss die meisten Punkte für sein Menü bekam. Was zählte war: Genug Platz im Bauch für alles, viel Spaß zusammen beim Kochen – „und Hauptsache lecker“, brachte es Thies auf den Punkt.

Quelle: Rahel Arnold, NWZ ONLINE, 15.04.2015

Dieser Beitrag wurde unter Dorftreff veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.