Dorffrühstück voller Erfolg – Radweg erst ab 2016

„Der Radweg an der K 89 hat es in diesem Jahr noch nicht ins Bauprogramm des Landes geschafft. Denn der Planfeststellungsbeschluss wird erst im Frühjahr gefasst.

Bisher waren die Middoger der Ansicht, der seit mehr als 25 Jahren geforderte und versprochene Radwegbau entlang der Kreisstraße 89 von Middoge nach Oldorf habe Vorrang vor anderen Radwegneubauten – doch darin haben sie sich getäuscht: Mit Verärgerung mussten sie jetzt beim Dorffrühstück feststellen, dass der erste Radweg-Abschnitt von Middoge nach Tettens wieder nicht ins Förderprogramm des Landes aufgenommen wurde. Stattdessen soll nun in diesem Jahr Geld vom Land fließen für den Bau eines Radwegs von Wegshörne an der K 281 bis zur Kreisgrenze Richtung Eggelingen (die NWZ  berichtete).

Gemeinschaftssprecher Ekke Schoof ist richtig sauer: „Wir fühlen uns verschaukelt“, sagt er. Er befürchtet, dass der Radweg immer weiter geschoben wird. Auch in der Gemeindeverwaltung ist man sich bewusst, dass das Projekt Radweg nun endlich vorangehen sollte. Bürgermeister Björn Mühlena hatte beim Neujahrsempfang bedauert, dass der Radweg Middoge-Tettens-Oldorf „leider noch nicht so vorangekommen ist, wie wir uns das vorstellen“, und ihn zu einem wichtigen Thema erklärt….“ (Melanie Hanz in der NWZ-online, mehr mit Video hier…)

Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.