Ministerpräsident Stephan Weil in Middoge

„Kurzbesuch von Ministerpräsident Stephan Weil am Mittwoch in Middoge: Bei einer Tagestour durch Ostfriesland und Friesland mit Terminen in Aurich und später in Hooksiel hatte sich Weil auch bei der Dorfgemeinschaft Middoge angemeldet. Die hatte ihn vor rund zwei Jahren zur Einweihung der zum Dorfgemeinschaftshaus umgebauten Alten Pastorei mit Dorfplatz eingeladen, um sich für die Zuschüsse des Landes zu bedanken. Damals musste Weil absagen, nun holte er den Besuch nach. Im Dorftreff berichteten Ekke Schoof und Elfriede Wachtendorf sowie Bürgermeister Björn Mühlena und der im Ort wohnende Landrat Sven Ambrosy vom Leben im Wangerland. Es ging um Tourismus, Radwegebau, Mieten und Wohnungsbau, um Boßeln und Breitbandausbau und natürlich um das Leben und die Perspektiven in Middoge. Den prominenten Besuch nutzten auch Landwirte, um am Ortseingang 25 Landmaschinen aufzufahren und dem Ministerpräsidenten ihre Sorgen und Nöte mit auf den Weg zu geben und sich für dessen Unterstützung beim „Niedersächsischen Weg“ zu bedanken. Weil versicherte den Landwirten, dass das Land ein prinzipielles Interesse an einer gut funktionierenden Landwirtschaft hat.“ (NWZ ONLINE; 01.09.2020)

NWZ Online 10.09.2020

Und in der Wilhelmshavener Zeitung am 10.09.2020:

Mit Brot fängt man in Middoge Ministerpräsidenten: Dorftreff-Vorsitzender Ekke Schoof (rechts) überreichte frisches Schwarzbrot an Stephan Weil. Der Ministerpräsident machte gestern im Dorf Station. Bild: Gabriel-Jürgens

Und bei Radio Jade:

[Middoge] Gestern (09.09.) war der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil in Middoge zu Gast, um sich einen Überblick über Erneuerungsmaßnahmen zu verschaffen. Vor gut zwei Jahren wurden die Maßnahmen, wie der Radweg von Middoge nach Tettens, bereits fertiggestellt. Dabei entstanden Kosten von rund 137.000 Euro, wovon die Hälfte mit Fördergeldern des Landes finanziert wurde. Doch inzwischen sind schon neue Projekte geplant, sagt der SPD Politiker:

Dieser Beitrag wurde unter Dorfgemeinschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.